Kandidat*innen Landtagswahl 2022

Folgende Bewerber*innen aus vier Wahlkreisen in und um Göttingen stellen sich aktuell dem Votum der grünen Mitglieder - alle Gleichener sind übrigens dem Wahlkreis 14 angegliedert:

 

Wahlkreis 12 Göttingen/ Harz

Bewerbung Almut Mackensen

     

 

Wahlkreis 14 Göttingen/ Duderstadt

Bewerbung Pippa Schneider

     

 

Wahlkreis 15 Göttingen/ Münden

Bewerbung Lino Klevesath

     

Bewerbung Micha Lühmann

     

Bewerbung Yonas Schiferau

     

 

Wahlkreis 16 Göttingen/ Stadt

Bewerbung Marie Kollenrott


     

Koalitionsvertrags: Gemischte Gefühle beim OV Gleichen

Gleichen, 18.12.2021  Bundesvorstand und Parteirat hatten beschlossen uns Mitglieder per Urabstimmung über den Koalitionsvertrag abstimmen zu lassen und hofften auf eine klare Zustimmung. Die Mitglieder im OV Gleichen haben sich damit ziemlich schwergetan. Unsicherheit bis Unzufriedenheit mit dem Ergebnis prägen die Stimmung.

Während ein Teil ein bisschen mehr Hoffnung hat, dass es in der konkreten Ausgestaltung dann doch noch mehr Spielraum für grüne Positionen geben kann, sieht es ein Teil deutlich düsterer und kann nicht erkennen, wie auf Basis dieses Vertrags und den darin formulierten Aufgaben für die Politik z.B. die Klimaziele zu erreichen sein sollen – wie von Robert Habeck rel. vollmundig, aber gleichzeitig auch sehr schwammig behauptet ("Wir befinden uns voll auf dem 1,5-Grad-Pfad"). Ev. kann die Entscheidung, den Ausbau der regenerativen Energien zum öffentlichen Interesse zu erklären, wesentliche Impulse setzen. Warum die Grünen aber, als ein Beispiel, ohne Not schon vor den Verhandlungen das Thema "Tempolimit" ausgemustert hatten, bleibt vollkommen unverständlich.

 

Einige grundsätzliche Statements zur Mitgliederbefragung (Stimmungsbild)

Gar nicht abgestimmt und so der Partei teilweise Missachtung zum Ausdruck gebracht.

Gegen den Koalitionsvertrag gestimmt und schaue nach vorne.

Schweren Herzens zugestimmt, auch weil nicht kommuniziert wurde, wie es im Falle einer Ablehnung weiter ginge. Wir brauchen ja schnellstmöglich eine handlungsfähige Regierung.

Klar abgelehnt.

Aufruf zur Zustimmung und ich wünsch unserer neuen Regierung alle Kraft und allen Mut, das Ruder endlich herumzureißen.

 

Download Gesamttext mit Einzelbeiträgen von Mitgliedern und Sympathisant*innen des OV Gleichen

Grüne Fraktion setzt zum Auftakt der neuen Ratsperiode erste Akzente

Am 03.11. 2021 nahm unsere fünfköpfige Ratsfraktion im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Rates der Gemeinde Gleichen ihre kommunalpolitische Arbeit auf. Direkt der erste Antrag war erfolgreich: Die Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder im Ausschuss Jugend, Soziales, Demografie, Digitalisierung (JSDD) wird von 7 auf 9 erhöht, um den vielen, zum Teil neuen Aufgaben besser gerecht zu werden.   

Zudem gelang es den Gleichener Grünen im Rahmen eines informellen Treffen mit dem neuen Gemeindebürgermeister sowie den Fraktionsvorsitzenden aller Parteien, eine wichtige Ergänzung zur Geschäftsordnung des Rates zu initieren. Mit der neuen Ratsperiode sind für den Fraktionsvorsitz Doppelspitzen gestattet. Dies soll die Wirksamkeit des politischen Handelns stärken.  

Ausführlicher Bericht

Unsere neue Fraktion im Gemeinderat

Am 3. November wurden die neuen Mitglieder im Gemeinderat offiziell ernannt. Die Gleichener Bürger haben drei Frauen und zwei Männer von Bündnis 90/Die Grünen aus den Ortschaften Klein und Groß Lengden, Diemarden sowie Rittmarshausen gewählt, die ihre Interessen in den politischen Gremien  vertreten sollen. Erstmals wird die Grüne Fraktion mit einer Doppelspitze aus Ortrud Kaisinger und Andreas Backfisch antreten.

von links: Angelika Gläser-Kreis, Marie Kollenrott, Ortrud Kaisinger, Julia Merkle, Andreas Backfisch

Besuch der Kita Rittmarshausen

Rittmarshausen, 10.09.2021    

Ortrud Kaisinger, Angelika Gläser-Kreis und Andreas Backfisch, drei der fünf grünen Fraktionsmitglieder des neuen Gemeinderats, sowie Landratskandidatin Marie Kollenrott besuchten am Freitag die Kindertagesstätte Rittmarshausen.
Die stellvertretende Leiterin Julia Merkle schilderte anschaulich und eindrücklich die nur durch viele Nachbesserungen - auf Initiative der Erzieherinnen - einigermaßen erträgliche Raumsituation in der Container-Krippe.
Der Neubau einer dreigruppigen Krippe ist schon lange in Planung, er müsse aber dringend und zügig umgesetzt werden!
Die Grüne Fraktion wird sich im neuen Rat umgehend für eine entsprechende Priorisierung einsetzen! Ebenso muss bei der in Diemarden anstehenden Zwischenlösung in Containerbauweise dringend auf eine qualitativ hochwertige und krippengerechte Bauweise geachtet werden.

Julia Merkle mahnte weiterhin an, dass eine durchgreifende Änderung der Umsetzung von Inklusion vonnöten sei. Notwendig ist eine angemessene finanzielle und personelle Ausstattung aller Kitas, um umfassend inklusiv arbeiten zu können. In Rittmarshausen werde Inklusion aber - trotz vieler Verwaltungsvorschriften und schwerfälliger Bewilligungsprozesse - bereits in der ganzen Kita gelebt.
Großer Dank an und Hut ab vor den Leistungen der Mitarbeitenden der Kita Rittmarshausen!

 

Ortrud Kaisinger (rechts, Grüne Fraktion Gleichen) und Marie Kollenrott (links, Grüne Landratskandidatin) im Gespräch mit Martina Hesse, Koordinatorin im Familienzentrum Gleichen

Unterstützung für das Ev. Familienzentrum Gleichen zugesagt

Im Rahmen des Besuches der beiden Grünen Frauen Ortrud Kaisinger (Gemeinderat Gleichen) und Marie Kollenrott (Göttinger Kreistag) beschrieb die Leiterin des Ev. Familienzentrums Gleichen, Martina Hesse, die bisherige Entwicklung der Einrichtung unter schwierigen räumlichen Bedingungen und mit nur geringen Personalstunden. Erst seit August 2020 ist die Koordinatorin mit 28 Stunden angestellt, sodass der Ausbau des Angebots für alle Orte Gleichens nun endlich Fahrt aufnehmen kann. Beispielsweise ist zeitnah eine Zukunftswerkstatt geplant, an der viele Akteur*innen der Gemeinde teilnehmen können, um gemeinsam die Angebote des Zentrums zu planen.

Das Familienzentrum sieht sich als Ort für Begegnung und Austausch, gestaltet an den Interessen und Bedarfen der hiesigen Familien orientierte  Bildungsangebote und dient Familien als eine erste Anlaufstelle auf ihrer Suche nach Beratungs- und Unterstützungsangeboten.

Die Grünen in Gleichen werden sich im Gemeinderat für die Arbeit des Familienzentrums einsetzen, insbesondere werden familienfreundliche Räumlichkeiten benötigt.

 

Sommerliche Wanderung zu den Gleichen

5. September 2021     Eine bunte Gruppe von 22 Bürger*innen der Gemeinde folgten der Einladung der Gleichener Grünen zu einer Wanderung auf und um die Gleichen. Am Sonntagmittag startete die fröhliche Gesellschaft an der Kapelle Wittmarshof, ihr voraus Hans-Joachim Bruns-Kaisinger und das grasgrüne Lastenfahrrad mit Getränken, Kaffee und Kuchen. Nur eine knappe Stunde später war der Picknickplatz kurz unterhalb der Kuppe erreicht.

Ausführlicher Bericht

Neue Fahrzeuge offiziell an Ortswehren übergeben

Vera Oesterle, seit Jahren aktive Ratsfrau in der Gemeinde Gleichen, und Ortrud Kaisinger, eine der Kandidat*innen für die aktuelle Kommunalwahl, besuchten am 3. September die feierliche Übergabe der beiden Feuerwehr-Fahrzeuge an die Ortswehren Gelliehausen und Sattenhausen. Ortsbrandmeister Tobias Rümenapf erläuterte ihnen ausführlich die Vorzüge der bereits seit 2020 im Einsatz befindlichen Tragkraftspritzenfahrzeuge. Gemeinsam mit der stellvertretenden grünen Landrätin Maria Gerl-Plein und der Pastorin Julia Kettler aus Reinhausen wurden sie sogar zu einer kleinen "Damen-Rundfahrt" eingeladen!

   

Radtour mit Jürgen Trittin durch die Gemeinde Gleichen - Besuche am Windrad Bischhausen und im Backhaus Kl. Lengden

 
 
 

Gleichener Landwirte beeindrucken mit innovativen Konzepten

Anfang Juli besuchten Mitglieder des Grünen Ortsverbandes Gleichen sowie die Landratskandidatin Marie Kollenrodt von Bündnis 90/Die Grünen zwei landwirtschaftliche Betriebe in der Gemeinde Gleichen, die mit regionaler Vermarktung und nachhaltiger Bewirtschaftung auf sich aufmerksam machen: der Niedecker Milchhof Traupe und die Biogärtnerei Rote Rübe - Schwarzer Rettich in Rittmarshausen.

Ein Nachmittag voll spannender Eindrücke - angefangen beim historischen Gewölbekeller, der heute eine Käserei beherbergt, bis zum kunterbunten Blühstreifen zwischen knackigen Salatpflanzen. 

Zum ausführlichen Bericht bitte hier klicken.

Radwegausbau und Verkehrswende für die Gemeinde Gleichen

Für den OV Gleichen dabei (von links): Stefan Heinemann, Sophie und Heribert Döring, Angelika Gläser-Kreis, Klemens Kreis, Ingo Voges, Andreas Backfisch, Vera Oesterle
Grüne Mitglieder und neue grüne KandidatInnen für den Gemeinderat

Rund 200 RadlerInnen bei Fahrrad-Demo am 4. Juli durch das schöne Gartetal

 

Die Initiative “CO²-neutral durchs Gartetal“ hatte eingeladen, für einen straßenbegleitenden Fahrradweg von der Gartetalspinnerei über Benniehausen nach Wöllmarshausen zu demonstrieren. Immer wieder ist der in Teilen bestehende Fahrradweg ausgesetzt und zwingt die Radler auf die viel befahrene Landestraße. Diese Lücken müssen dringend geschlossen werden.

Dem Appell folgten gut 200 kleine und große Mitstreiter auf ihren Zweirädern. Grüne Mitglieder des Gemeinderates und neue grüne KandidatInnen für die Kommunalwahl beteiligten sich natürlich gerne. Seit Jahren setzt sich die Grüne Fraktion im Gemeinderat für den Ausbau und weitere Maßnahmen für eine Verkehrswende in der Gemeinde Gleichen  ein. Die Neuwahlen im September lassen uns hoffen, dieser Forderung mit einer dann größeren Fraktion deutlich mehr Nachdruck verleihen zu können.

Stellungnahme von B90/Die Grünen (OV Gleichen) zum RROP 2020

Das „Regionale Raumordnungsprogramm“ (im Folgenden RROP) wird alle 10 Jahre überarbeitet und fortgeschrieben. Der aktuelle Entwurf soll das derzeit gültige RROP von 2010 ersetzen und liegt noch bis zum 31.07.2021 zur Einsichtnahme aus.  

Angesichts der noch anstehenden Änderungen des LROP, des Windenergieerlasses, des Artenschutzerlasses und des Klimaschutzgesetzes sowie aktueller Initiativen zum Artenschutz stehen für das RROP schon jetzt mehrere wesentliche Anpassungen bevor. Dies stellt die Sinnhaftigkeit einer Verabschiedung des RROP noch in der laufenden Kreistagsperiode deutlich infrage.

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz zwingt den Gesetzgeber, aufzuzeigen, wie er Vorsorge treffen will, um eine Lastenverteilung zu Ungunsten nachfolgender Generationen zu vermeiden.

In der vorliegenden Fassung wird der RROP-Entwurf dieser Vorgabe nicht gerecht.

Ausführliche Stellungnahme zum Thema "Windenergie"

Kandidat*innen Listenplatz 1-10 für die Kommunalwahl 2021 (von rechts):
Sophie Döring, Stefan Heinemann, Andreas Backfisch, Claudia Herbst, Anja Nieselt-Achilles, Angelika Gläser-Kreis, Ortird Kaisinger, Matthias Grün, Heribert Döring

Starke Liste der Grünen in Gleichen

Erfolgreicher Aufschlag von Bündnis 90/Die GRÜNEN für die Kommunalwahl im September 2021

 

Gleichen, 03.05.2021 –  Mit 14 Frauen sowie 11 Männern zwischen 18 und 72 Jahren aus zehn Dörfern der Gemeinde Gleichen treten die Grünen im Herbst 2021 zur Kommunalwahl an. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten Ende April in Reinhausen mit ihren Schwerpunktthemen für eine schlagkräftige Fraktion im Gemeinderat zur Wahl. Nach zwei Stunden war die Liste der 25 Bewerberinnen und Bewerber komplett und mit großer Mehrheit verabschiedet.

Die Aufbruchstimmung im Land, die spätestens mit der erstmaligen Nominierung einer Grünen Kandidatin für das Amt der Bundeskanzlerin deutlich wurde, ist auch in Gleichen spürbar. „So viele interessierte und engagierte Menschen hatten wir noch nie vor einer Wahl“, freut sich Jörg Klapproth vom Vorstand der Gleichener Grünen. Seit Anfang des Jahres konnten zudem vermehrt neue Mitglieder begrüßt werden. Damit bauen die Grünen in Gleichen ihre Position als mitgliederstärkster Ortsverband im Landkreis Göttingen weiter aus.

Es gilt, viele drängende Themen anzugehen: von Fragen der Gemeindeentwicklung, des Klima- und Ressourcenschutzes, der Digitalisierung, der Mobilität im ländlichen Raum über den Einsatz für mehr Artenschutz und Biodiversität oder die Organisation unserer Wasser-, Energie- und Internetversorgung bis hin zur Entwicklung eines zukunftsfähigen Kita- und Schulstandortkonzepts, um nur einige zu nennen.

In den letzten Jahren konnten die Grünen in der Gemeindepolitik deutliche Akzente setzen – insbesondere mit der Stärkung der Offenen Ganztagsschule (OGS) und der aktuell geplanten Errichtung eines zweizügigen Schulneubaus in Diemarden, bei der Modernisierung der Jugendarbeit in der Gemeinde Gleichen und dem Ausbau des Radwegenetzes (zuletzt zw. Bremke und Reinhausen). Wichtig ist ihnen dabei stets ein kooperativer Politikstil, um nachhaltige und von einer breiten Mehrheit getragene Lösungen zu finden.

Liste der Kandidat*innen

Nach oben

02.05.2021

Zum Ausbau der Mobilfunkversorgung in der Gemeinde Gleichen

Die Mobilfunkqualität in den Ortschaften der Gemeinde Gleichen lässt mitunter noch deutlich zu wünschen übrig. Die Suche nach geeigneten Standorten für Funkmasten, die eine bessere Versorgung ermöglichen, gestaltet sich teilweise zäh und treibt zum Beispiel aktuell viele Bewohner Klein Lengdens um.

Wir Grünen halten den Ausbau der Mobilfunkversorgung in der Gemeinde für immens wichtig. Bereits 2018 wurde von unserer Fraktion ein Antrag an die Verwaltung der Gemeinde Gleichen gerichtet, der im März 2019 im Ausschuss „Öffentliche Einrichtungen“ mit folgender Beschlussempfehlung einstimmig verabschiedet wurde: "Die Verwaltung wird beauftragt, auf die Mobilfunkbetreiber zuzugehen, um eine flächendeckende LTE-Versorgung in der Gemeinde zu verhandeln." Status quo im April 2021: Die Verwaltung hat den Auftrag bis heute nicht umgesetzt!

Auch wenn die zweite Forderung in unserem Antrag leider keine Mehrheit fand, halten wir daran fest, dass Mobilfunksendeanlagen einen Mindestabstand von 500 Metern zur Wohnbebauung haben sollten. Nach wie vor ist die Unbedenklich der Funkstrahlung für die Gesundheit wissenschaftlich nicht klar bewiesen. Insbesondere zur neuen 5G-Technologie fehlen belastbare Langzeitstudien.

Ausführlicher Beitrag (pdf)

25.04.2021

Radikale Eingriffe in den Straßenrandbewuchs im Landkreis Göttingen

Ein Bericht unseres Mitglieds Friedhelm Schubert (Weißenborn)

Straßenränder, insbesondere auch die der Kreisstraßen, stellen Flächen von erheblichem Umfang dar, deren ökologisches Potenzial systematisch – vor allem durch die Straßenmeisterei Göttingen – auf das absolute Minimum reduziert wird. Ich bin mit dem Rad hauptsächlich in den Gemeinden Gleichen und Friedland unterwegs, befürchte aber, dass es anderswo im Landkreis nicht besser aussieht.

Mich stören vor allem:
• überflüssige Fällungen von Bäumen und Sträuchern (Freisetzung von CO2 ohne oder nur mit völlig unzureichender Kompensation);
• übertriebener Rückschnitt von Bäumen, besonders Obstbäumen (starke Reduzierung der Blütentracht);
• unnötig breites Mähen der Straßenränder (auch zu Unzeiten im Herbst, wodurch Überwinterungsmöglichkeiten von Insekten erheblich eingeschränkt werden).

Begründet werden diese „Pflegemaßnahmen“ üblicherweise mit der Verkehrssicherheit. Das ist in vielen Fällen nicht nachvollziehbar, so z. B. Mäharbeiten, die unnötige Kosten für einen „ordentlichen und aufgeräumten“ Straßenrand verursachen, aber keinerlei Einfluss auf die Verkehrssicherheit haben. Durch die auf den Flächen verbleibende Mahd wird der Boden mit Nährstoffen angereichert.

Gesamten Beitrag aufrufen (pdf)

Nach oben

26.02.2021

Schulentwicklung und das Nein zum Haushalt 2021

Seit Jahren arbeiten alle Fraktionen im Gemeinderat an einer zukunftssicheren, qualitativ hochwertigen und am Bedarf orientierten Entwicklung der Grundschulen in der Gemeinde Gleichen. Ein eigens dafür eingerichteter Arbeitskreis Schulentwicklung bestehend aus Vertreter*innen der vier Grundschulen und Eltern aus der Gemeinde sowie Politiker*innen des Rates hat sich stets um ein gemeinsames Konzept bemüht. Umso überraschender, dass SPD und FWG diesen Weg im Dezember 2020 verließen und mit ihrer Stimmenmehrheit einen Beschluss herbeiführten, der aus Sicht der Grünen unverantwortlich und daher ein gewichtiger Grund für die Ablehnung des Haushalts 2021 ist.

Es folgt die Rede von Stefan Heinemann, Fraktionsmitglied der Grünen und Vorsitzender des Ausschusses Schulen und Kindertagesstätten, während der Gemeinderatssitzung am 16. Februar 2021.

Opens external link in new windowWeiterlesen

Kunstrasen

2019 stellte der FC Gleichen an die Gemeinde Gleichen einen Antrag zur Unterstützung des Baus eines Kunstrasenplatzes im hinteren Gartetal – einen Zuschuss durch den Landessportbund habe man bereits in Aussicht. Begründet wurde der Antrag vor allem damit, dass die Rasensportplätze zwischen Oktober und März witterungsbedingt nur sehr eingeschränkt bespielbar sind. Durch die längere Nutzbarkeit könne man den Vereinen mehr Trainingszeiten anbieten. Das ganzjährige Angebot werde daher den Fußballsport in der Gemeinde attraktiver machen und die Jugendabteilungen stärken.

Ein nachvollziehbarer Gedanke, doch stehen die Grünen diesem Projekt aus mehreren Gründen kritisch gegenüber.Opens external link in new window

Opens external link in new windowWeiterlesen ...

   Mehr »

Naturnaher Garten

Auf Initiative der Grünen in Gleichen stand Mitte November im PUNK-Ausschuss das Thema „Schottergärten“ auf der Tagesordnung. Die Fraktion bemüht sich bereits seit langem um eine deutliche Einschränkung für diese aufgrund der zusätzlichen Versiegelung aus ökologischer Sicht höchst umstrittene Form der Gartengestaltung. Sie bedeutet tote Flächen, die Pflanzen und Tieren keinen Lebensraum bieten – angesichts des immer rasanter fortschreitenden Artensterbens ist das nicht tolerabel.

Kompletter Artikel

   Mehr »

Auf Einladung der Gleichener Grünen trafen sich am 28. Oktober 2020 Mitglieder von Vorstand und Fraktion mit Landwirten aus der Gemeinde. Ziel der Zusammenkunft war, mit den in der Gemeinde noch aktiven Landwirten über das komplexe Thema „Artenschutz in Niedersachsen“ ins Gespräch zu kommen. Coronabedingt konnte die üblicherweise für alle Interessierten offene Veranstaltungsreihe leider nur in einem begrenzten Rahmen stattfinden. Anstoß für den Grünen Treff gaben die aktuelle Überarbeitung der Naturschutzgesetzgebung in Niedersachsen bzw. der „Niedersächsische Weg“ sowie das „Volksbegehren Artenschutz Niedersachsen“.

Opens external link in new windowWeiterlesen ...

   Mehr »

10.11.2020

Volksbegehren Artenvielfalt endet mit großem Erfolg

Der Niedersächsische Landtag hat das Gesetz, das über den sog. "Niedersächsischen Weg" erarbeitet wurde, heute verabschiedet. Darin geregelt sind wesentliche Eckpunkte für einen besseren Tier- und Pflanzenschutz in Niedersachsen, wie ein besserer Schutz für Grünland und artenreiche Wiesen sowie Gewässerrandstreifen, ein Verbot für den Pestizideinsatz in wichtigen Naturbereichen, eine Ausweitung des Wiesenvogelschutzes, die Förderung heimischer Baumarten sowie die Steigerung des Anteils von Ökolandbau.
Damit sind die Bedingungen erfüllt, unter denen darauf verzichtet werden kann, die Zulässigkeit des Volksbegehren bis zum 13.11. bei der Landeswahlleiterin zu beantragen. Doch die Initiatoren sind sich einig: Ohne das Volksbegehren hätte es weder den Niedersächsischen Weg, noch die heutigen Beschlüsse im Landtag gegeben. Landesweit wurden 138.118 gültige Unterschriften gesammelt. Sie zeigen, wie wichtig den Menschen das Thema Artenschutz ist – und dass man mit politischem Druck durch ein Volksbegehren viel erreichen kann.
Weitere Informationen: Opens external link in new windowhttps://www.gruene-niedersachsen.de/dossier/artenvielfalt-jetzt/
Hintergrund: Als Initiator*innen haben das Volksbegehren Artenvielfalt.Jetzt! gestartet und unterschrieben: Klaus Ahrens, Vizepräsident des Deutschen Berufs- und Erwerbs-Imkerbundes, Dr. Nick Büscher und Dr. Holger Buschmann vom NABU sowie Hans-Joachim Janßen und Anne Kura von den niedersächsischen GRÜNEN.

Erweiterter Vorstand

Bei der letzten ordentlichen Mitgliederversammlung Ende November 2019 wurde der bisherige Vorstand bestätigt und um Angelika Gläser-Kreis sowie Anja Nieselt-Achilles erweitert. 

Seit Januar 2020 ist der Gemeindeverband Gleichen mit 39 Mitgliedern der stärkste Ortsverband (bezogen auf die Einwohnerzahl) im Landkreis Göttingen.

URL:https://www.gruene-gleichen.de/home/